Der Erzweg Altenberg


Die Ramingsteiner Erzwege wieder begehbar zu machen, war eine Initiative von Alt-Bürgermeister Johann Bogensberger. Der Montanlehrpfad im Revier Altenberg wurde im Jahre 1997 in enger Zusammenarbeit mit der Gemeinde, dem Fremdenverkehrsverband und der Lungauer Stollengruppe errichtet.

Die 3,5 bis 4stündige Wanderung führt den Besucher über die Felsenpromenade (hier befindet sich eine Tafel mit dem genauen Wegverlauf) bis zum stillgelegten Marmorsteinbruch. Von dort geht es weiter durch das historische Bergbaugebiet, vorbei am Schaubergwerk und wieder hinunter ins Tal.

Zahlreiche Schautafeln entlang dieses Wanderweges bieten dem Betrachter einen umfangreichen Einblick in die Geschichte des Lungauer Edelmetallbergbaues.  Der Höhenunterschied bei dieser Tour beträgt 350m.

Die bei einigen Schautafeln stehenden Steinfiguren wurden von der Gemeinde Ramingstein und von Frau Erna Kendlbacher hergestellt. Derartige Figuren werden in verkleinerter Ausführung in verschiedenen Geschäften als Andenken zum Kauf angeboten.

In der Infostelle der Gemeinde erhalten Sie übrigens zu einen günstigen Preis einen sehr informativen Führer.

Weitere Seiten zum Erzweg Altenberg

Mit freundlicher Genehmigung der Gemeinde Ramingstein


Eine Seite zurück

               Lungauer Erzwege             
Die Lungauer Bergbau-Geschichte online
© TAURACHSOFT

zur Startseite